Marion Padua

Pädagogische Fachkraft

marion.padua@linke-liste-nuernberg.de

Seit Dezember 2009 ist Marion Padua im Nürnberger Stadtrat und setzt sich für ein soziales und menschenwürdiges Leben aller Menschen in Nürnberg ein.

Aus der Schülerbetreuung einer offenen Ganztagsschule kennt die Stadträtin die Lebenssituation und Sorgen vieler Familien und vor allem der Alleinerziehenden. Kostenfreier Zugang zu Bildung und Betreuung ist eines ihrer Themen.

Nach wie vor fehlen in Nürnberg ca. 1.000 Hortplätze. Trotzdem veräußert die Stadt Gebäude in städtischem Besitz, anstatt diese für KiTas umzurüsten. Hier setzt sich Frau Padua für den Verbleib des städtischen Eigentums in der öffentlichen Hand ein.

Von Anfang an engagierte sich Marion Padua auch für soziale VAG-Fahrpreise und machte das „Wiener Modell“ zu 1 Euro/Tag (ohne Ausschlusszeit) als Jahresticket in der Stadt – und mittlerweile auch in der BRD – zum Gesprächsthema. Zunächst wurde ein kleiner Kompromiss erstritten: Für 37 Euro im Monat, jedoch muss die Ausschlusszeit bis 9 Uhr fallen. Die fast-Halbierung der Schülerkarte ist ein großer Erfolg, an dem Padua beteiligt ist. Mittlerweile gibt es aber auch klare Erfolge:

Am 1. Januar 2021 kommt das seit langem erstrittene Sozialticket zu 15 Euro/mtl.

Am 1. Januar 2023 kommt das 365-Euro-Ticket ohne Ausschlusszeit, für das die LINKE LISTE Nürnberg seit 2011 kämpfte.

Marion Padua trägt die Engagements von Bürgerinitiativen und Projekten durch Stadtratsanträge ins Rathaus und nimmt die Betroffenen auch zu den Stadtrats- und Ausschusssitzungen mit.

Sie steht für ein gläsernes, transparentes Rathaus mit lebendiger Demokratie.

Scroll Up